Château de Malbrouck - Manderen

Die Burg Malbrouck in Manderen

Die eindrucksvolle Burg Malbrouck (vorher: Meinsberg) in Manderen befindet sich im Herzen des Landes der drei Grenzen. Sie wurde auf dem Gebiet der Gemeinde Manderen erbaut. Vor mehr als zweitausend Jahren war diese Region bereits viel besucht. Sie wurde von den Römern durchquert, die sich in einen der heute ältesten Städte Europas eingesiedet hatten: Lyon und Trier, beide ein Jahrhundert vor Christus gegründet. Auch in den weiteren Jahren spielte das Moseltal eine wichtige Rolle, etwa für Migrationsbewegungen, welche nach dem Ende des römischen Reiches stattfanden. Die erste Erwähnung des Ortes Manderen, war etwa im achten Jahrhundert, unter dem Namen Mandodrum Castrum. Noch in der ersten Hälfte des Mittelalters fuhren Händler und Kaufmänner die Route der Maas, der Saar und der Mosel entlang und trugen zur Blüte der Region herbei. Paradoxerweise beanspruchte das Wachstum des Handels jedoch den Frieden. Die Grenzen überschnitten sich und eine schwer zu vereinbarende Situation entstand, welche gezeichnet durch en Feudalismus war. Lothringen wurde zu einer von Kriegen zu Grunde gerichteten Gegend.

Ende des Mittelalters vergrößerte sich die Lehnsherrschaft Meinsberg, so dass sie um die zwanzig Lokalitäten besaßen. Das Rahmengestell der Burg Anfang des 15. Jahrhunderts, am Anfang des Mittelalters und der Renaissance erbaut, zwischen der germanistischen und der lateinischen Welt, hat die Spuren des Übergangs in sich. Es vereinigt die Eigenschaften einer starken und einer vornehmen Burg in seiner Architektur. Im Laufe der Jahrhunderte ereigneten sich viele europäische Konflikte die Lothringen und somit auch die Burg Malbrouck durchlebte musste.

So auch der letzte Krieg, den Louis XIV führte, der Krieg um die Eroberung Spaniens. Als die Wahl des Standorts des Hauptquartiers auf die Burg fiel, versprach sich der Herzog von Marlborough, ein bekannter englischer General, eine große Bekanntheit des Ortes. Komplett restauriert, ist die Burg Malbrouck heute nicht mehr der Wohnsitz einer einzigen Familie, sondern ein Kulturort. Die Burg bietet ein künstlerisches und kulturelles Programm mit einzigartigen Ausstellungen: DRAGONS (2005), SPLENDEURS DE L’EMPIRE, AUTOUR DE NAPOLEON ET DE LA COUR IMPERIAL (2009), NIKI DE SAIN PHALLE (2010), ROBERT DOISNEAU (2011), BEN (2012), BRASSENS (2013) et l’ART DES JEUX ET DES JOUETS (2014) et 2019 "Hergé : une vie, une  oeuvre".

Für weitere Informationen: www.chateau-malbrouck.com

 

Vom 10 april  bis 30. juni und vom 2. september bis am 30. november

von dienstag bis freitag von 10 Uhr bis 17 Uhr und week-end und feiertage von 10 bis 18 Uhr.

vom 01st Juli bis am 01st September : von dienstag bis sontag von 10 bis 18 Uhr  

Preis für Erwachsene: 7  € - kostenlos-16 Jahre

Reduzierter Preis: 5 €

  

 

Office de Tourisme du Bouzonvillois - Pays de Sierck - catégorie III
3, place Jean de Morbach - BP 25 - 57480 SIERCK LES BAINS - Tél. +33 (0)3 82 83 74 14
 - Email : infos@otsierck.com

Voir les horaires d'ouverture & nous contacter